top of page
Black-01.png

Pure pigments
FAQ

Frequently Asked Questions
 

Pigmentation and tattooing gets under the skin. Therefore, there are certainly still uncertainties about the course of treatment, durability, techniques and materials or the healing process. Here you will find answers to frequently asked questions even before our first contact.  

  • ....Wo liegen die Unterschiede zwischen Micropigmentation, Permanent Make up und Tätowierung?"
    Die Micropigmentierung ist die modernste Form des Permanent Make Up. Als Pigmentierung ist sie auf sehr empfindliche Hautareale zugeschnitten und macht mit der heutigen Technik sowohl im Beauty als auch im medizinischen Bereich ultrafeine Zeichnungen möglich, so auch die Härchenzeichnung mittels Nanoblading-Technik. Wegen der Zartheit der Gesichtshaut, wird die Farbe bei der Pigmentation sehr fein in die oberste Hautschicht eingebracht, wo sie eine ganze Zeit verbleibt und durch die Hautregeneration mit den Jahren verblasst. Dies ist nützlich, sobald die Spannkraft der Haut nachlässt. Form und Stil können im Laufe der Zeit angepasst werden. Im Gegensatz zum Microblading werden beim Pigmentations-Pendant, dem Nanoblading, keine Klingen sondern feinste Nadeln verwendet, mit denen wesentlich sanfter gearbeitet werden kann. Das Ergebnis ist vergleichbar präzise aber schonender für die Haut und langanhaltender. Eine Tätowierung hingegen bringt die Farbe in eine tiefere Hautschicht ein. Die Pigmente werden damit langfristig eingeschlossen. Diese Technik eignet sich für stabilere Hautbereiche und flächigere Behandlungen, wie sie beispielsweise bei der Brustwarzenrekonstruktion oder der Narbenretouche sinnvoll und nötig ist. Eine Tätowierung ist nach abgeschlossener Behandlung idealerweise dauerhaft. Deshalb gibt Pure Pigments gemeinsam mit medbwk auch eine 3-jährige Garantie auf Brustwarzentätowierungen. Sollte sich die Farbe nach 1,5 Jahren nicht verändert haben, kann davon ausgegangen werden, dass die Zeichnung erhalten bleibt. Aus Narben kann die Farbe schwinden – deshalb auch eine solch lange Garantie. Um beständige Farbergebnisse und maximale Verträglichkeit zu garantieren, nutze ich für die (Micro)Pigmentation die hochwertigen organischen Farben von Goldeneye und für Brustwarzenrekonstruktion und Narbenbehandlungen die eigens von medbwk entwickelten hautfarbenen Tätowierpigmente. Sämtliche Farben sind frei von Mineralien und damit MRT-tauglich und farbstabil. Außerdem sind sie steril, iso-zertifiziert, vegan und halal.
  • ...Wie ist es mit onkologischem Permanent Make-Up bei einer geplanten Chemotherapie ?
    Eine laufende Chemotherapie kann das Infektions- und Blutungsrisiko gegebenenfalls erhöhen. Daher sollte die Permanent Make-Up Behandlung bei voraussichtlich therapiebedingtem Haarausfall optimaler Weise vor deren Beginn erfolgen. Zudem kann Form und Farbe der Härchenzeichnung so in den natürlichen Wuchs integriert werden, und das Permanent Make-Up fügt sich bei wiederkehrendem Haarwuchs gut ein. Sollte eine Chemotherapie bereits begonnen worden sein, bitte ich um einen aktuellen Laborbericht mit großem Blutbild und Entzündungswerten. Gegebenenfalls ist bei guter Vertäglichkeit eine oberflächliche Permanent Make-Up Behandlung auch auch während der Anfangszeit der Systemtherapie möglich.
  • ...Medbwk: Informiere Dich zu den häufig gestellten Fragen zum Thema Brustwarzentätowierung und Narbenretouche.
    https://www.medbwk.de/faq/
  • ...Der Behandlungsablauf
    Die Behandlung besteht unabhängig von der Technik grundsätzlich aus einem Beratungsgespräch, einer Vorzeichnung, einer Erstbehandlung und einer kurfristigen Kontrolle und Perfektionsbehandlung innerhalb von 4-8 Wochen. Im Falle einer Brustwarzenrekonstruktion sind sämtliche Nachbehandlungen innerhalb von 1,5 Jahren im Preis enthalten. Bei Bedarf arbeite ich mit Betäubungsgel. Vor der Behandlung besprechen wir die folgenden Punkte: – Form, Farbe, Technik und Ablauf der gewünschten Pigmentierung/ Tätowierung. - Die konkrete Vorzeichnung wird in Bildern festgehalten. Je nach Wunsch entstehen auch Vorher-/ Nachher-Bilder. - Die Erstbehandlung dauert je nach Technik und Körperregion zwischen 2-4,5 Stunden. - Nach der Behandlung sprechen wir über die nötige Pflege und Verhaltensweisen während der Abheilung. Die Farbentwicklung kann erst nach einigen Wochen abschließend beurteilt werden. Daher findet die Nachkontrolle und -behandlung erst einige Zeit später statt.
  • …Vorbereitung vor der Behandlung
    Komme am Tag der Behandlung möglichst gut ausgeschlafen, damit wir entspannt starten könne. Verzichte am Behandlungstag selbst am besten auf koffeinhaltige Getränke und unbedingt auf Aspirin. Du solltest am Tag zuvor außerdem auf ausgiebigen Alkoholgenuss/ Drogenkosum verzichten. Blutverdünnende Medikamente solltest Du möglichst mindestens 3 Tage bis eine Woche zuvor abgesetzt haben und kurz vor Behandlung auch nicht mehr ins Solarium gehen. Falls bei Dir Probleme mit der Wundheilung bekannt sind oder Unverträglichkeiten zu lokalen Betäubungsmitteln bestehen, gib mir bitte vorher Bescheid.
  • ...Abheilung nach der Behandlung
    Die akute Abheilung braucht etwa 2 Wochen. Sollte sich eine Kruste bilden, entferne diese bitte nicht, sondern tupfe die Stelle leidglich sanft mit einem in lauwarmes Wasser getränktes Wattepad ab. Bitte trage vorsichtig tupfend 3x täglich die jeweilige Pflege auf. Zu frühes festes Wischen kann die Pigmente mitsamt dem Krüstchen aus den Poren ziehen. Duschen kannst Du direkt nach der Behandlung, die Gesichtspartie solltest Du nach einem Permanent Make-Up während der ersten 7-10 Tage aussparen. Bei einer Tätowierung wird die Partie mit einem wasserfesten Duschpflaster verklebt. Du solltest mit Bädern und Saunagängen etwa 10 Tage und mit direkter Sonneneinstrahlung und Solarium möglichst 4 Wochen warten. Direkte Sonneneinstrahlung/ Solarium kann die Pigmente zudem deutlich verblassen lassen. Regelmäßige Peelingbehandlungen ebenfalls. Daher empfehle ich grundsätzlich, zu viel direkte UV-Strahlung zu vermeiden. Die erste Nachkontrolle vereinbaren wir direkt vor Ort einige Wochen später. Das farbliche Ergebnis und in wiefern eine Nacharbeit nötig ist, lässt sich erst nach 4-12 Wochen Abheilung abschätzen. Das zeitliche Ausmaß dieses 2. Termins hängt davon ab, wieviel Farbe die Haut angenommen hat und ob Deinerseits noch der Wunsch nach Intensivierung besteht.
  • ...Was ist zukünftig zu beachten
    Direkte intensive Sonneneinstrahlung/ Solariumgänge können die Pigmente deutlich verblassen lassen, regelmäßige Peelingbehandlungen ebenfalls. Daher empfehle ich grundsätzlich, diese Genüsse möglichst zu vermeiden. Wenn Du eine Sonnenanbeterin bist, kannst Du das natürlich für Dich selbst entscheiden.
  • ...Können auch Fremdarbeiten korrigiert werden?
    Ich helfe Dir bei nicht zufriedenstellendem Farbergebnis oder Farbumschwüngen einer Fremdzeichnung gern weiter. Mit komplementären Pigmenten lässt sich ein unerwünschter Farbstich bis zu einem bestimmten Grad neutralisieren und zu klobige/ balkige Zeichnungen aufbrechen. Auch eine ungelungene Form oder Verzeichnung lässt sich in bestimmtem Maße durch Camouflage-Abdeckung und Neudefinition ausgleichen. Ein Cover-Up Tattoo wäre am Körperstamm ebenfalls eine Möglichkeit, um Altes abzudecken.
  • ...Biete ich auch Laserbehandlungen an?
    Leider nein. Gegebenenfalls lässt sich ein zu dominantes/ dunkles Permanent Make-Up aber auch mit einer Korrekturzeichnung retten.
  • ... Wie sind die Farben zusammensgesetzt und entsprechen sie der aktuellen REACH-Verordnung?
    Um beständige Farbergebnisse und maximale Verträglichkeit zu garantieren, nutze ich für Brustwarzenrekonstruktion und Narbenbehandlungen die eigens von Medbwk entwickelten hautfarbenen Tätowierpigmente und für die (Micro)Pigmentation die hochwertigen organischen Farben von Goldeneye. Diese Farben sind frei von Mineralien und damit MRT-tauglich und farbstabil. Außerdem sind sie steril, iso-zertifiziert, vegan und halal und entsprechen der aktuellen REACH-Verordnung.
  • ...Wie lange hält ein Permanent Make-Up
    Ein Permanent Make-Up (PMU) ist von der Gerätetechnik und den speziellen Pigmenten her für einen semipermanenten Verbleib der Farben in der Haut gedacht. Einerseits wird die Farbe aufgrund der Feinheit der Gesichtshaut nicht ganz so tief wie bei der Tätowierung in die Haut eingebracht, damit die feinen Zeichnungen möglichst auch scharf konturiert bleiben. Zudem sind die Pigmente rund geschliffen, damit Sie mit der Zeit vom Körper abtransportiert werden. Auf diese Weise kann eine Zeichnung im Laufe der Zeit mit der Hautalterung entsprechend an die Gesichtszüge erneut angepasst werden. Je nach Technik und jeweiligem Farbpigment hält ein PMU ca. 2-5 Jahre. Ein Lidstrich in tiefem Schwarz hält mit bis zu 10 Jahren Haltbarkeit dabei wesentlich länger als eine Puderzeichnung der Lippe oder Nano-Härchenzeichnung der Brauen.
  • …Wie lange hält ein Tattoo
    Eine Tätowierung mit klassischen Tattoofarben hält in der Regel ein Leben lang. Einige Farbtöne sind stabiler als andere. Eine Tätowierung in Hauptfarben wie bei medizinisch-rekonstruktiven Behandlungen kann durch den geringeren Kontrast bei regelmäßiger natürlicher Hautschuppung mit der Zeit verblassen. Dennoch wird es ein Leben lang sichtbar bleiben. Schädlich für die Farbintensität ist und bleibt direkte UV-Strahlung. Solltest Du eine Sonnenanbeter:in sein, musst Du dies mit dir selbst vereinbaren. Nach medizinischer Tätowierung können aufgrund der häufig narbigen, voroperierten Hautgrundlage eine oder mehrere Nacharbeiten nötig sein, bis das Ergebnis abschließend zufriedenstellend ist. Eine 1,5 Jahre alte Zeichnung bleibt in der Regel schlußendlich so, wie sie sich bis dahin entwickelt hat.
  • ...Umgang mit Herpes bei geplanter Lippenpigmentierung
    Solltest Du in Deinem Leben vor einer geplanten Lippenpigmentierung bereits eine Herpesinfektion durchgemacht haben, wird diese nach der Behandlung ohne Vorkehrungen mit großer Sicherheit erneut auftreten. Herpes ist eine Virusinfektion, die entlang der Neven wandert. Da die feine Lippenhaut beim Permanent Make-Up ordentlich gereizt wird, wird das Virus sehr wahrscheinlich „aus seinem Winterschlaf geweckt“ werden und sich Richtung Lippe aufmachen. Neben dem unangenehmen Wundgefühl ist die Blasenbildung der Herpesinfektion für jede frische Pigmentierung Gift. Die Farbe kann nicht einheilen, die Konturen verwaschen, was zu einem unzufriedenstellenden Behandlungsergebnis führen kann. Zur Vorbeugung kannst Du Deinen Körper schon mal eigenständig mit Zink und Lysin unterstützen. Außerdem gibt es Herpesmedikamente, die Du oral als Tablette einnehmen oder als Salbe auftragen kannst. Die konkreten Vorsorgemaßnahmen besprechen wir ausführlich im Vorgespräch.
bottom of page